Warning: Creating default object from empty value in /homepages/44/d618594586/htdocs/gfk-trainer-werden/wcm/wp-content/themes/gfk-assessoren/header.php on line 20

Internationale Vernetzung

Unser AssessorInnenteam ist eng eingebunden in die regionale und internationale Trainergemeinschaft:

Im deutschsprachigen Raum sind AssessorInnen Mitglied der regionalen Netzwerke, z.B. in M├╝nchen, Stuttgart, Kassel-G├Âttingen, Berlin, ├ľsterreich und der Schweiz.
Wir sind regelm├Ą├čig beteiligt an den TrainerInnentreffen in M├╝nchen und Niederkaufungen und an der Jahrestagung des D-A-CH deutschsprechender Gruppen e.V. Hier finden Sie die Termine dazu.

Auf internationaler Ebene ist unser Team eingebunden in die weltweite CNVC-Trainergemeinschaft und ist ├╝ber das internationale Zertifizierungsteam (Educational Services Team) Teil der internationalen Organisation Center for Nonviolent Communication (CNVC).

Internationale Trainergemeinschaft f├╝r Gewaltfreie Kommunikation

Die weltweite CNVC-Trainergemeinschaft ist ein lebendiges Netzwerk von TrainerInnen, die sich der Vision des CNVC verbunden f├╝hlen und die durch die Zertifizierung Mitglied dieser Organisation geworden sind. Es findet ein aktiver und intensiver Austausch statt ├╝ber inhaltliche Fragen zur Gewaltfreien Kommunikation, ├╝ber aktuelle Themen der Organisation und zur gegenseitigen Unterst├╝tzung.

  • Als Medium hierf├╝r gibt es zum einen ein internes Emailforum, in dem t├Ąglich vielf├Ąltige Nachrichten und Anfragen verschickt werden.
  • Die International Intensive Trainings (IIT) bieten die M├Âglichkeit, sie als Ausgangspunkt f├╝r Zusammenarbeit, Freundschaften und ein internationales Netzwerken zu nutzen.
  • Zuletzt 2006 trafen sich CNVC-Trainer auf internationaler Ebene auf verschiedenen internationalen Conventions, um die M├Âglichkeit zum Austausch, zu pers├Ânlichem Kontakt und zum Aufbau von┬á Zusammenarbeit zu nutzen.

CNVC

Das Center for Nonviolent Communication (CNVC) wurde von Marshall Rosenberg gegr├╝ndet, um auf organisatorischer Ebene durch den Aufbau einer starken Gemeinschaft qualifizierter TrainerInnen die Verbreitung der Gewaltfreien Kommunikation in der ganzen Welt zu f├Ârdern. Es bildet einen Knotenpunkt in der internationalen Vernetzung der TrainerInnen, betreut verschiedene Projekte in mehreren L├Ąndern der Welt und bietet mit der Zertifizierung einen betreuten Entwicklungsweg an, der gew├Ąhrleisten soll, dass die Gewaltfreie Kommunikation in der ihr eigenen Qualit├Ąt und Intention weitergegeben wird.

Vision:

The Center for Nonviolent Communication (CNVC) pursues the vision of a world in which

  • everyone values everyone’s basic human needs and lives from a consciousness that connects with the universal life energy and natural oneness of all life.
  • where every individual embraces self compassion
  • where people joyfully and compassionately contribute to each other and resolve conflicts peacefully
  • where the systems and structures we create in economics, education, justice, healthcare, peace-keeping and other areas across our global interdependent community reflect that consciousness and evaluate their actions against their contribution to life and the human needs they ultimately serve.

Mission:

Our mission is to contribute to making that vision a reality by:

  • living Nonviolent Communication (NVC)
  • enabling development of self-organizing entities to care for the needs of those sharing the vision
  • supporting continuing integrity of NVC embodiment through IITs, and training / continuing education for NVC trainers and assessors
  • encouraging and enabling the development of social change efforts
  • fostering connection and collaboration among key individuals, groups and organizations who share our vision
  • providing a repository of NVC materials for global access

Entstehungsgeschichte des CNVC

Das CNVC entstand in den 60er Jahren als B├╝ro zur Koordination von Marshall Rosenbergs Arbeit ÔÇô gegr├╝ndet aus Mitteln einer Spende, am Wohnzimmertisch von Rita Herzog, einer langj├Ąhrigen CNVC-Trainerin und Leiterin des Educational Services Teams des CNVC (seit den 80er Jahren). In den folgenden Jahren wuchs die Nachfrage nach Trainings in Gewaltfreier Kommunikation best├Ąndig an. Bis vor einigen Jahren hat Marshall Rosenberg mit der organisatorischen Unterst├╝tzung des CNVC Trainings in 60 L├Ąndern der Erde durchgef├╝hrt.

Neben der Koordination von Marshall Rosenbergs Arbeit gewann dabei ein weiterer T├Ątigkeitsbereich des CNVC immer mehr an Bedeutung. Weltweit wuchs die internationale CNVC-Trainergemeinschaft und insbes. in den 90er Jahren gab es einen rasanten Anstieg von TrainerInnen. Das CNVC ├╝bernahm damit auch die Aufgabe, eine weltweit st├Ąndig wachsende Zahl von TrainerInnen zu organisieren, zu unterst├╝tzen und zu vertreten, konnte aber immer wieder mit den schnell wachsenden Aufgaben nicht mithalten. Parallel dazu wurde versucht, eine Organisationsform zu finden, die die Werte und Haltung der der Gewaltfreien Kommunikation widerspiegelt.

Vor zwei Jahren hat mit Marshall Rosenbergs altersbedingtem R├╝ckzug aus der Organisation und dem aktiven Trainerleben eine neue Phase in der Geschichte des CNVC begonnen. Marshall Rosenberg hat dem CNVC umfassende Rechte an der Weitergabe der GFK zugesprochen, so dass seitdem der ├ťbergang auf rechtlicher, organisatorischer und personeller Ebene ablaufen kann.

Internationales Zertifizierungsteam

Das internationale AssessorInnenteam besteht aus 28 AssessorInnen weltweit (Stand 2013). Wir stehen in Kontakt ├╝ber ein internes Emailforum und ├╝ber regelm├Ą├čig stattfindende Telefonkonferenzen. Rita Herzog leitet das Team als CNVC certification coordinator und unterst├╝tzt uns AssessorInnen mit ihrer langj├Ąhrigen Erfahrung in unserer Arbeit. Rita ist eine der Pionierinnen der Gewaltfreien Kommunikation und hat neben einer langj├Ąhrigen Zusammenarbeit mit Marshall Rosenberg und ihrer T├Ątigkeit im CNVC Board den Zertifizierungsprozess wesentlich entwickelt und gestaltet.

Das internationale Zertifizierungsteam ist in den letzten f├╝nf Jahren best├Ąndig gewachsen. Nach einem von Marshall Rosenberg initiierten Zertifizierungsstop im Jahr 2004 wurde der Zertifizierungsprozess umgestaltet und weiterentwickelt unter dem Fokus, eine besserer Betreuung und Qualit├Ątssicherung gew├Ąhrleisten zu k├Ânnen. Die bereits arbeitenden AssessorInnen wurden durch neu ausgew├Ąhlte AssessorInnen erg├Ąnzt, mit denen sie jetzt in mehreren regionalen Teams zusammenarbeiten. Im deutschsprachigen Raum war bis zum Jahr 2006 Isolde Teschner aus M├╝nchen allein f├╝r diese Begleitung zust├Ąndig. Sie ist nach wie vor als Beraterin der neuen AssessorInnen t├Ątig.