Neues vom AssessorInnen Team der deutsch-sprachigen Schweiz

Nach unserem letzten Assessment im Herbst 2014 hat Marianne Känel Möckli mitgeteilt, dass sie zum Ende des Jahres 2014 ihre Tätigkeit als Assessorin im deutschsprachigen Schweizer Team aufgeben werde. Damit standen wir zum zweiten Mal innerhalb weniger Jahre vor der Herausforderung, das Team stimmig zu ergänzen.

Zu den Besonderheiten der Schweiz zählt, dass wir 4 Sprachregionen haben, die unser Land ausmachen. Die einzelnen Sprachregionen lehnen sich an das benachbarte Ausland an (Frankreich, Deutschland-Österreich/Italien) und haben gleichwohl ihre eigenen Geschichte, Kultur, Vorgehensweisen. Das föderative Gedankengut ist in uns stark verankert. Daneben zählt im deutsch-sprachigen Teil der Schweiz, dass wir mehrheitlich Zertifizierungskandidaten haben, die entweder eine besondere Beziehung zur Schweiz haben oder sich wünschen, ihren Zertifizierungsprozess in Schweizerdeutsch zu absolvieren, da es für sie eine besondere Vertrautheit bedeutet, in ihrer Muttersprache sprechen zu können.

All dem möchten wir gerne gerecht werden und haben uns dabei von einer Regelung des französisch-sprachigen Teams in der Schweiz, mit dem wir in regelmäßigem Austausch stehen, inspirieren lassen: dort gibt es neben den AssessorInnen ein unterstützendes Team, aus dessen Kreis gegebenenfalls auch später weitere Kandidaten ins Team nachrücken können.

So haben auch wir ein Team gebildet, welches aus drei “Paaren” besteht: Jede/jeder Assessor/in hat eine TrainerIn zur Unterstützung an der Seite. In jedem Paar haben wir damit eine Person, die (auch) Schweizerdeutsch spricht.

Bereits vor der offiziellen Ausschreibung der freien Plätze in unserem Team waren wir mit Sylvie Hörning, Benedikt Loser und Tina Schmitt in Kontakt. Da keinen weiteren Bewerber für unser Team kamen, können wir euch heute mit Freude folgende Neukonstellation des Schweizer Teams verkünden:

AssessorInnen:  Michael Dillo, Verena Jegher, Tina Schmitt

Als UnterstützerInnen im Team wirken mit: Sylvie Hörning, Marianne Känel Möckli, Benedikt Loser

Zum Abschluss noch eine kurze Anmerkung zur speziellen Zusammenarbeit in unserem vergrößerten Team: Wir haben mit Marianne und Verena zwei AssessorInnen „der ersten Stunde” (bezogen auf das seit 2009 neu gestartete  Zertifizierungsmodell).

Michael und Tina sind innerhalb der letzten zwei Jahre als Assessorinnen dazugestossen und Benedikt und Sylvie beteiligen sich seit einigen Monaten logistisch unterstützend. Dank der geographischen Nähe haben wir uns im ersten Halbjahr 2015 schon zwei Mal als Team persönlich getroffen und gehen die anstehenden Aufgaben (z.B. Mentoring-Tage im Dezember 2015 und Assessment im April 2016) in enger Abstimmung miteinander an. Fragen und Anliegen, die an uns herangetragen werden, besprechen und entscheiden wir in gegenseitiger Achtsamkeit und Wertschätzung als miteinander lernendes und wachsendes Team.

Es ist uns ein Herzensanliegen, ein Gleichgewicht zu finden in dem Tanz mit dem AssessorInnenteam aus Deutschland, wo wir alle als eigenständige Partnerinnen zusammentanzen können.

Herzliche Grüsse vom AssessorInnen-Team der deutsch-sprachigen Schweiz:

Michael Dillo, Sylvie Hörning, Verena Jegher, Marianne Känel Möckli, Benedikt Loser, Tina Schmitt