CNVC – Eine neue Zukunft

acquia_cnvc_logo

 

Das Board des CNVC hat am 10.04.14 einen Prozess zur Definition einer radikal neuen Zukunft des CNVC angestoßen. Daran können sich alle beteiligen, denen die Gewaltfreie Kommunikation am Herzen liegt. Wir freuen uns über diese Inititative des Board und unterstützen sie gerne und ausdrücklich.

Nachfolgend veröffentlichen wir hier das Ankündigungsanschreiben des CNVC-Board:

Liebe FreundInnen und KollegInnen,

wir schreiben Euch heute, um Euch einen Prozess zur Definition einer radikal neuen Zukunft des CNVC anzukündigen.

Vieles hat sich verändert, seitdem die Gewaltfreie Kommunikation wächst und verbreitet wird und sich entwickelt. Neue Projekte, neue Gemeinschaften, neue Sprachen. Neue Chancen und Herausforderungen. Neue Fragen und neue Wege der Zusammenarbeit von Herz zu Herz, um auf sie mit viel Kreativität zu reagieren. Das ist der Alltag in der GFK-Gemeinschaft. Die aktuelle Struktur, die den Mittelpunkt dieses lebendigen Netzwerks bildet – das CNVC -, ist die einer früheren Etappe in unserem kollektiven Leben. Jetzt nehmen wir uns die Zeit zu überlegen, wie wir unsere organisatorischen Strukturen an unseren lebendigen Bedürfnissen und der Arbeit und dem Netzwerk auf ihrer vitalen Reise ausrichten.

Wir möchten alle, denen die Gewaltfreie Kommunikation am Herzen liegt, einladen, mit zu erträumen und zu gestalten, was folgen soll. Wir möchten das gemeinsam tun, und in den folgenden Dokumenten beschreiben wir, wie das gehen kann. Zusammen wollen wir

  • Eine Vision der Veränderung formulieren
  • Über die bedeutendsten, lebensdienlichen Veränderungen für die Schlüsselbereiche unserer kollektiven Organisation entscheiden
  • Die vereinbarten, konkreten Veränderungen innerhalb eines Zeitrahmens umsetzen und integrieren und
  • Die Veränderungen, die wir kollektiv ins Leben gerufen haben, in Kraft setzen.

Alle, denen diese Arbeit etwas bedeutet, unabhängig von ihrer Rolle, sind herzlich willkommen, sich aktiv an jedem Abschnitt der Reise zu beteiligen. Und darüber hinaus braucht der Prozess, den wir beschreiben, die einzigartigen Fähigkeiten von den Menschen, die spezifische, manchmal langjährige Erfahrungen haben, vor allem in der Anwendung der Gewaltfreien Kommunikation bei den organisatorischen Schlüsselfragen, die sich auch uns stellen werden. Auf diese Weise versuchen wir von der ganzen Bandbreite unserer Gemeinschaft – von der enthusiastischen Seite bis zu den Seiten, wo es am klügsten scheint – zu profitieren.

Jeder der Schritte, die wir beschreiben, ist auf verschiedene Arten gemeinschaftlich. Jeder Schritt beinhaltet Entscheidungen – keine Vorschläge. Das aktuelle Board und die Belegschaft des CNVC werden kein Vetorecht erhalten. Ihre Handlungsvollmachten werden zunehmend im Laufe des Prozesses von der Gemeinschaft bestimmt.

Der geplante Prozess ist im Dokument „Prozess für eine neue Zukunft“ beschrieben. Weitere Diskussionen stehen in einem zusätzlichen „Kommentar“-Dokument zur Verfügung. Die Unterlagen stehen unter http://cnvc.org/de/Zukunft zur Verfügung.

Vor zwei Jahren startete das Board mit Überlegungen zum Umdenken bezüglich des CNVC. Es fing an mit Feiern und Verstehen, was die Organisation überhaupt gewesen ist. Das CNVC wurde ursprünglich gegründet, um Marshall dabei zu unterstützen, seine Arbeit dort zu verbreiten, wo sie die größte Auswirkung haben könnte. Aufbau und Funktion dieser Organisation spiegeln dies wider. Dass wir heute mit so vielen Menschen hier angelangt sind, die sich weltweit leidenschaftlich für die Gewaltfreie Kommunikation einsetzen und teilen, weist darauf hin, dass das CNVC zu diesem bisherigen Zweck einen außerordentlichen Beitrag geleistet hat.

Jetzt sind wir an dem Punkt, an dem Kreativität, Vielfalt und zunehmende globale Tragweite des Netzwerks neue organisatorische Antworten auf die noch nie dagewesenen Herausforderungen und Chancen für Frieden und Partnerschaft in der Welt gebraucht werden.

Wir sind uns bewusst, dass es Bewegungen und Versuche gab und gibt, die die Organisation neu gestalten möchten und zwar sowohl aus dem Netzwerk heraus als auch innerhalb des CNVC. Unserer Auffassung nach braucht eine solche Veränderung die Energie einer koordinierten Bewegung. Daher schlagen wir vom CNVC-Board nun Prozesse vor, von denen wir glauben, dass sie das Potenzial haben, uns als Gemeinschaft zu neuen, lebensdienlichen Zielen zu führen. Unser Ziel ist, dass innerhalb eines Jahres vielschichtige, signifikante Veränderungen erkennbar sind.

Es gibt viele gute Gründe dafür, dass einige Mitglieder der GFK-Gemeinschaft das heutige CNVC als nicht relevant für ihre Arbeit erachten beziehungsweise denken, dass es sich nicht lohnen würde, sich für einen Veränderungsprozess des CNVC einzusetzen. Wir erwarten nicht, dass unser Vorschlag eine solche Einschätzung über Nacht ändert. In Schlüsselaspekten stellt dieser Prozess eine wirklich gründliche Änderung zur Vergangenheit dar und wird – so hoffen wir -als ein heilender Schritt-für-Schritt-Kurs in Richtung immer größerer Relevanz und Vertrauenswürdigkeit erlebt. Wir hoffen, dass viele von Euch Lust bekommen, sich an der Veränderung zu beteiligen und ihn zu unterstützen, so dass wir gemeinsam etwas Neues und Inspirierendes gestalten, im Geist von Marshalls Lebenstraum, den er für diese Arbeit und die Welt hatte.

Wir freuen uns über Eure Fragen und Kommentare an future@cnvc.org.

Herzliche Grüße

Bob Wentworth, Dominic Barter, Stefan Wisbauer
vom CNVC Board

P.S.: Wir hätten gerne, dass die Diskussion zum Prozess über cnvc-futur@googlegroups.com geführt wird (anmelden zur group, indem Du eine e-mail an cnvc-futur+subscribe@googlegroups.com schickst oder auf https://groups.google.com/d/forum/cnvc-futur gehst und Dich dort anmeldest). Melde Dich bitte an, damit Du zukünftig die Bekanntmachungen zum Prozess bekommst.

P.P.S.: Wir werden in den nächsten Wochen oder so Telefonkonferenzen abhalten, um auf die Anfangsfragen zu antworten. Die Termine werden über diese e-mail-Liste, über http://cnvc.org/de/Zukunft und in den anderen social media gepostet.

——————————————–

Unsere Kollegin Eva Ebenhoeh, die im Übersetzerteam mitarbeitet hat noch folgende kurze persönliche Zusammenfassung des vorgeschlagenen Prozesses zur Verfügung gestellt:

Das CNVC Board schlägt einen Prozess vor, mit dessen Hilfe wir die Strukturen und die Vision des internationalen Netzwerks und der Organisation CNVC neu denken und neu gestalten können. Der Prozess hat 4 Phasen:

1. Phase: Vision formulieren (alle, die wollen, via online-Prozess nach Synanim-Vorbild)

2. Phase: Zu den sich aus der Vision ergebenden Themenbereichen werden jeweils in Arbeitsgruppen konkrete, umsetzbare Handlungsschritte erarbeitet und beschlossen (themenspezifische Arbeitsgruppen)

3. Phase: Die Handlungsschritte der verschiedenen Arbeitsgruppen werden integriert, zu einem kohärenten Handlungsplan (Integrations-Ausschuss)

4. Phase: Die Handlungsschritte werden umgesetzt (Implementierungs-Ausschuss)

Die Phasen 1-3 sollen zusammen weniger als ein Jahr dauern. Das Board gibt ab Phase 3 die Entscheidungsmacht für diesen Prozess komplett an den Integrationsausschuss und den Implementierungsausschuss ab.

Die Dokumente auf „http://www.cnvc.org/de/Zukunft“ (englisch auf http://www.cnvc.org/future) enthalten detailliertere Prozessbeschreibungen, insbesondere des Synanim-Prozesses, und auch wie (und warum) die Arbeitsgruppen zusammengesetzt werden, wie mit Konfliktfällen umgegangen werden könnte, etc.